Marstall Schloss Neuhaus, Paderborn

Marstall Schloss Neuhaus, Paderborn
Marstall Schloss Neuhaus, Paderborn
Marstall Schloss Neuhaus, Paderborn

Marstall Schloss Neuhaus, Paderborn

Marstall mit lebendiger Geschichte


Die Geschichte des Marstalls des Schloss Neuhaus im ostwestfälischen Paderborn ist eine Geschichte voller Leben, voller Veränderung. Heute beherbergt der in der Region einmalige, prunkvolle Barockbau im Inneren ein Kunst- und Naturkundemuseum. Von außen wird er von BEGA Leuchten in Szene gesetzt.

Fürstbischof Clemens August von Bayern regierte den Hochstift Paderborn von 1719 bis 1761. Nach zehn Jahren Regentschaft entschloss er sich, das Schloss Neuhaus im damals aktuellen Barockstil umfangreich umbauen zu lassen. So entstand unter Leitung des Hof- und Landbaumeisters Franz Christoph Nagel in rund vier Jahren Bauzeit ein Marstall, in dessen Erdgeschoss zunächst über 100 Pferde unterbracht waren. Andere Gebäudeteile dienten als Wagenremisen oder als Wohnsitz für Baumeister Nagel. In den folgenden Jahrhunderten gaben sich verschiedenste Nutzer des Marstalls die Klinke in die Hand: die preußische Kavallerie von 1820 bis 1945, das britische Militär von 1945 bis 1990, in Folge die Stadt Paderborn, Real- und Volkshochschüler oder Restaurantbetreiber – bis hin zu den heutigen Museumsbesuchern.

Auf dem herrschaftlichen Vorplatz des Marstalls sind BEGA Aufsatzleuchten mit symmetrischer Lichtstärkeverteilung platziert, die das einladende Areal effizient und stilvoll ausleuchten und zugleich eine Abgrenzung zur Rasenfläche markieren. Unmittelbar vor dem Gebäudesockel sind überrollbare BEGA Bodeneinbauleuchten mit einstellbarer Lichtstärkeverteilung in den Boden eingelassen, welche die Fassade punktuell beleuchten und akzentuieren. Die Leuchtengehäuse sind vollständig aus Edelstahl gefertigt und mit Schutzart in höchstem Maße staub- und wasserdicht – eine gelungene Kombination aus Ästhetik und Funktionalität.

Ein optisches Highlight des Marstalls ist der zentrale Portalgiebel über der Eingangspforte. Er wird von einem BEGA Kompaktscheinwerfer mit engbündelnder Lichtstärkeverteilung illuminiert. So betont BEGA Licht die Wirkung des Giebels im Speziellen und des Marstalls im Allgemeinen.

Teilen

Verwendete Leuchten