Weingut Delas Frères, Tain-l’Hermitage

Weingut Delas Frères, Tain-l’Hermitage
Weingut Delas Frères, Tain-l’Hermitage
Weingut Delas Frères, Tain-l’Hermitage
Weingut Delas Frères, Tain-l’Hermitage
Weingut Delas Frères, Tain-l’Hermitage

Weingut Delas Frères, Tain-l’Hermitage

Tradition und Moderne


Die Wurzeln der Winzerei Delas Frères reichen zurück bis in das Jahr 1835. Heute ist das einstige französische Familienunternehmen Teil von Deutz Champagne und gehört zur Louis Roederer Group. Für die Premiumweine werden am Ufer der Rhône 30 Hektar Land bewirtschaftet. Weinherstellung, Präsentation und Verkauf sind gebündelt auf dem Weingut im Herzen des 6000-Einwohner-Ortes Tain-l’Hermitage. Der Architektur-Vierklang des Weingutes an den Hängen der Hermitage, die einem der berühmtesten Weine Frankreichs ihren Namen gab, zieht Besucher sofort in seinen Bann. Ein restauriertes historisches Herrenhaus ist verbunden mit der modernen Weinkellerei und ihrer geschwungenen Sandstein-Fassade. Eine linear strukturierte Präsentations- und Verkaufsfläche sowie ein Landschaftsgarten komplettieren das Ensemble des Weinguts.

Mächtige und eigenwillige Fassaden verleihen den Glanz des Außergewöhnlichen

Das Gebäude- und Gartenensemble des Weinguts Delas Frères wird von der Fachpresse als „architektonisches Wunderwerk“ gepriesen. Diese enthusiastische Beschreibung ist zuallererst inspiriert von den eigenwilligen und auffälligen Fassaden, die Architekt Carl Fredrik Svenstedt mit seinem Team konzipiert hat. Mächtige Steinmauern, eine ungewöhnliche Verkaufsfläche und das traditionelle Herrenhaus rahmen den Garten ein und verleihen dem Gut den Glanz des Außergewöhnlichen. BEGA Leuchten inszenieren im Außen- wie im Innenbereich die Gebäude. Der Wucht und Eleganz sowie den strukturellen Details dieser architektonischen Statements auch in der Dunkelheit die gebührende Aufmerksamkeit zu verschaffen, waren Ziel und Ergebnis der Lichtplanung für das Maison Delas Frères. Die Bodeneinbauleuchten machen die bis zu acht Meter hohe und 80 Meter lange Steinmauer und ihre geriffelte Struktur zu einer Bühne im wahrsten Sinn des Wortes. Denn die ungewöhnliche Architektur wirkt auf den Betrachter wie ein überdimensionaler Vorhang.

Das historische Herrenhaus in unmittelbarer Nähe verkörpert die Tradition der Winzerei. Es bietet Gästen und Partnern des Unternehmens alle Annehmlichkeiten moderner Begegnungs- und Übernachtungsräume. Im Keller ist die historische Flaschensammlung der Winzerei untergebracht, die auf eine 185-jährige Geschichte zurückblicken kann. Die Mauern des Herrenhauses aus dem 19. Jahrhundert setzen mit ihrem Alter zudem einen Kontrapunkt zu den „neuen“ Materialien des Weinguts – Stein, Glas und Stahl. Die sind charakteristisch für die Verkaufs- und Präsentationsfläche, die sich an eine alte Kastanie schmiegt und dem Baum dank einer Gebäudewölbung Raum verschafft.

Die für die Region charakteristische Steinarchitektur schirmt die Tanks und die Fasshallen der Weinkellerei ab

Nähe zum Produkt und zur Herstellung des Weins ist ausdrücklich erwünscht: Die Weinkellerei des Hauses Delas Frères verfügt über Rampen, mit deren Hilfe Besucher die Produktionsprozesse verfolgen können. Einblicke in die Lagerräume sind ebenso möglich. Eine Dachterrasse mit Blick auf die Weinhänge rundet das optische Erlebnis einer Wein-Zeitreise ab. Die effiziente, gezielte und ökonomische Ausleuchtung der Produktions- und Lagerräume übernehmen Deckenaufbauleuchten und Scheinwerfer von BEGA. Während Oberlichter den Einfall von Tageslicht für die Rampen und Gänge ermöglichen, dient die mächtige geschwungene Steinfassade als Sonnenlichtreflektor zur Abschirmung der Tanks und Fässer. Der poröse Sandstein ist thermisch neutral, die Temperatur in der Weinkellerei bleibt stets stabil.

Auf einer Länge von 80 Metern erstreckt sich die 50 Zentimeter dicke Fassade aus Steinblöcken, die mit Edelstahlseilen verbunden sind. Roboter erstellten jeden Block aus Rohmaterial der Region mit der Präzision, die auch die Kreation der erlesenen Weine in der Kellerei charakterisiert. Die Bruchstücke der Steinproduktion dienen im Garten als Kies. Die Mauer der Weinkellerei ist ein klassisches Beispiel für die Steinarchitektur der Region. Das Aufgreifen dieser Tradition ist zugleich das moderne Element des Anwesens.

Bauherr
Deutz Champagne · Weingut Delas Frères, Tain-l’Hermitage

Architektur
Carl Fredrik Svenstedt Architect, Paris

Landschaftsarchitektur
Christophe Ponceau, Mélanie Drevet, Paris

Fotos
Dan Glasser, Sergio Grazia

Teilen

Verwendete Leuchten