Château d’Aigle, Genfer See

Château d’Aigle, Genfer See
Château d’Aigle, Genfer See

Château d’Aigle, Genfer See

Die Adlerburg in den Alpen


Das Château d’Aigle liegt im Südosten des Genfer Sees inmitten zahlreicher Weinberge. Im Hintergrund erstreckt sich ein traumhaftes Alpenpanorama. Das Schloss ist das Wahrzeichen der Stadt Aigle und zeigt die Sammlungen des Waadtländer Reb- und Weinmuseums. Das Gebiet rund um die Adlerburg ist bekannt für seine Weine mit stark mineralischen Aromen, die mit dem Prädikat „Aigle AOC“ produziert werden. Das Château d’Aigle wurde 2009 mit einer neuen Beleuchtung ausgestattet und bewirkt damit eine Energieeinsparung von 75 Prozent. Die moderne Beleuchtung, die mit unterschiedlichen BEGA Lichtquellen realisiert wurde, rückt die Architektur der Adlerburg in den Vordergrund und lässt die alten Mauern als Landmarke in der Alpenlandschaft erstrahlen.

Die rechteckige Anlage besitzt eine Ringmauer mit drei Ecktürmen. Die BEGA LED-Bodeneinbauleuchten sind gleichmäßig angeordnet und betonen so die runden Formen der Türme sowie die alten Mauern des Châteaus. Im Innenhof erhellen die Bodeneinbauleuchten die Südwand aus dem 12. Jahrhundert. Hier wird ebenfalls der quadratische Turm über seine gesamte Höhe auf der Süd- und Nordseite beleuchtet.

Gegenüber dem Château d’Aigle befindet sich das „Maison de la Dîme“. In dieser modernisierten Scheune befinden sich Ausstellungsräume, die das Werk des Schweizer Malers Frédéric Rouge für das Publikum zugänglich machen. Von außen wird die restaurierte Scheune durch BEGA Kompaktscheinwerfer beleuchtet. Diese mit LED-Modulen betriebenen Leuchten sorgen auf der Außenfassade mit bündelnder Lichtstärkeverteilung für eine warme Beleuchtung der Fassade. Sie akzentuieren die alten Balken des Dachstuhls und fügen sich mit einer einladenden Lichtstimmung optimal in die umliegenden Gassen des Châteaus ein.

Bauherr
Commune d’Aigle

Fotograf
Alexander Gempeler, Bern

Teilen

Verwendete Leuchten