Heidelberger Institut für Theoretische Studien, Deutschland

Heidelberger Institut für Theoretische Studien, Deutschland
Heidelberger Institut für Theoretische Studien, Deutschland
Heidelberger Institut für Theoretische Studien, Deutschland
Heidelberger Institut für Theoretische Studien, Deutschland
Heidelberger Institut für Theoretische Studien, Deutschland

Heidelberger Institut für Theoretische Studien, Deutschland

Heidelberger Institut für Theoretische Studien


Das Gebäude des Forschungsinstituts befindet sich in einer besonders attraktiven Lage Heidelbergs, dem Schloss-Wolfsbrunnenweg. Hier arbeiten Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen, wie den Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik, interdisziplinär zusammen.

BEGA Pollerleuchten mit bandförmiger Lichtstärkeverteilung bewirken die optimale Ausleuchtung der Wege, welche zur Parkanlage der benachbarten Villa führen. Die Leuchten sind mit LED ausgestattet und erreichen mit wirtschaftlichen 13 W eine hervorragende Lichtqualität. BEGA bietet alle LED-Leuchten in unterschiedlichen Farbtemperaturen an und garantiert darüber hinaus für mindestens 20 Jahre die Nachkaufmöglichkeit der LED-Module in passender Qualität.

Neben dem neuen Gebäudeteil trohnt oberhalb der Gartenanlage majestätisch die historische Villa. Im Rahmen des Neubaus wurde auch die Villa mit Gartenanlage behutsam saniert. Durch das blendfreie Licht und die gerade Form wirken die Pollerleuchten zu jeder Tageszeit angenehm zurückhaltend und fügen sich diskret in die Architektur ein.

Einer der einschneidensten Schritte der Architekten Bernhardt + Partner bestand in der Loslösung des alten Anbaus. Erst durch die Freistellung der Villa konnte die Präsenz des historischen Gebäudes angemessen hervorgehoben werden.

Das Nebengebäude mit der zeitlosen Fassade aus Torfbrandklinkern wirkt durch seine schlichte Erscheinung angenehm dezent. Somit wird der Villa die optische Funktion des Hauptdarstellers überlassen. Die räumliche Distanz zur Villa unterstützt diese Wirkung und ermöglicht darüber hinaus eine großzügige Vorplatzsituation. Entlang einer kleinen Mauer führen die Lichtpunkte von BEGA Wandeinbauleuchten wegbegleitend zum Eingang des Gebäudes.

Einen garantiert schönen Ausblick haben die Wissenschaftler des Instituts von der Loggia des Obergeschosses. In der Decke befinden sich Einbau-Tiefstrahler, die mit ihrer rotationssymmetrischen Lichtstärkeverteilung eine gleichmäßige Ausleuchtung bewirken.

Bauherr
HITS gemeinnützige GmbH, Heidelberg

Architekt
Bernhardt + Partner, Darmstadt

Elektroplanung
Planungsbüro Gantert und Braun GmbH, Oberhausen-Rheinhausen

Landschaftsarchitektur
TOPOS 3, Heidelberg

Fotografie
Karl Huber Fotodesign, Nagold

Teilen

Verwendete Leuchten