wurde zur Projektliste hinzugefügt.
×

Innenstadt, Tauberbischofsheim

Innenstadt, Tauberbischofsheim

Fit für eine lange Zukunft


Seit mehr als zwei Jahrzehnten prägen BEGA Mastaufsatzleuchten das unverwechselbare Erscheinungsbild der Innenstadt von Tauberbischofsheim. Bei der Neugestaltung bleiben sie für weitere Dekaden erhalten – lediglich umgerüstet auf neueste LED-Technik.

Leuchten von BEGA überzeugen durch ihre Qualität und Langlebigkeit. Ihre Lebensdauer ist deutlich höher ausgelegt als branchenüblich. Dass ihre anspruchsvolle sowie zeitlose Gestaltung im Zusammenspiel mit dieser außergewöhnlichen Haltbarkeit auch nach Jahrzehnten noch „wie neu“ erscheint, davon profitierte die Kleinstadt Tauberbischofsheim bei der Umgestaltung ihrer Fußgängerzone und des Rathausplatzes.

Die Wandleuchten und Aufsatzleuchten „Rom“ der Kollektion BOOM tragen zu einem unverwechselbaren Erscheinungsbild der Tauber-bischofsheimer Innenstadt bei. Zumindest die Form dieser stilvollen BEGA Leuchten sollte bei der Neugestaltung der City erhalten bleiben. Im nächsten Schritt der Projektevaluierung wurde dann aber sogar sehr schnell deutlich: Flächendeckende Neuanschaffungen waren nicht notwendig. Obwohl die Leuchten ihren Dienst seit weit mehr als 20 Jahren in der Stadt versehen hatten, waren sie in Substanzerhaltung und Lackierung nach wie vor in so gutem Zustand, dass der Weiterbetrieb sinnvoll war. Lediglich in eine professionelle Reinigung wurde investiert.

Die einzige technische Veränderung der nach traditioneller Handwerkskunst gefertigten Leuchten war die Modernisierung der Leuchtmittel auf LED-Module zur signifikanten Senkung der Energiekosten und noch effizienterer Beleuchtung. Hinzu kamen als Sonderfertigung Leuchtengläser aus hochwertigem transparenten Kunststoff.

Angenehm weiche und gleichmäßige Lichtverteilung dank der LED-Umrüstsätze

Wie gelingt die Umrüstung einer bis dato mit Quecksilberdampflampen bestückten Innenstadtbeleuchtung auf die neueste LED-Technik? Für das Projekt in Tauberbischofsheim formulierte das Lichtplanerteam von Studio DL klare Voraussetzungen: Die für die Zukunft aufgerüsteten Leuchten sollten keine zu hohe Blendung und keine lediglich punktuelle Fassadenbeleuchtung erzeugen, sondern eine angenehme wie komfortable Illumination des öffentlichen Raumes sowie der Fassaden und Montageflächen ermöglichen.

BEGA lieferte für die Aufrüstung der BOOM Leuchten auf die LED-Technik mehr als 100 Umrüstsätze. Das Licht der LED-Module wird dabei durch eine Opalglaskugel angenehm weich und gleichmäßig verteilt. Die Lichtplaner hatten zudem Vorgaben bezüglich des Lichtstroms, der Lichtverteilung und der Position der Lichtquelle formuliert, welche die Blendwirkung minimierten. Wo notwendig, wurden die Leuchtengläser satiniert, um eine sanfte Beleuchtung der Montageflächen zu realisieren. Ergebnis ist die Erhaltung der geschätzten und prägenden Innenstadt-Beleuchtung mit Bestandsleuchten – auf neuestem technischen Stand und damit zu weitaus wirtschaftlicheren Bedingungen.

Die BEGA Leuchten illuminieren Plätze, Straßen sowie Fassaden und dienen als Eingangsbeleuchtung. Sie sorgen aber nicht allein für eine effiziente und dabei deutlich kostengünstigere Beleuchtung der Verkehrsflächen, sondern fügen sich zudem in das übergeordnete Ziel ein, Potenziale in der Präsentation des nächtlichen Stadtbildes zu heben und eine noch bessere Lichtatmosphäre zu gewährleisten. So werden die markanten Gebäude der Stadt nach der Neugestaltung ebenso illuminiert und in das Lichtkonzept Tauberbischofsheims eingebunden wie Bäume und Brunnen.

Bauherr
Stadt Tauberbischofsheim (Deutschland)

Landschaftsarchitekt
Adler und Olesch, Nürnberg

Stadtbeleuchtung
Netze BW GmbH, Stuttgart

Lichtplanung
Studio DL, Hildesheim

Teilen

Verwendete Leuchten