Rheinenergie, Köln

Rheinenergie, Köln
Rheinenergie, Köln
Rheinenergie, Köln

Rheinenergie, Köln

Rheinenergie Verwaltungsgebäude Köln-Ehrenfeld


Das neue Verwaltungsgebäude der RheinEnergie Köln bietet 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf insgesamt 55.000 Quadratmetern Platz. Neben dem Energieversorger nutzen einige städtische Gesellschaften den Komplex, dessen geschwungene Formen hervorstechen.

Eine Miniaturausgabe des Rheins schlängelt sich mehrere Hundert Meter von der Quelle im Innenhof, wo eine neun Meter hohe Domfiale als ältester Gebäudeteil die Verbundenheit zur Region dokumentiert, durch das großzügig verglaste Atrium. Das Gewässer mündet vor dem Bau in einem „Meer“.

Die Gebäude werden beinahe ausschließlich mit erneuerbarer Energie geheizt und gekühlt. Bei der Beleuchtung des 140 Millionen Euro teuren Baus setzt die RheinEnergie ausnahmslos auf die sparsame LED-Technik. Ausgezeichnet wurde der Komplex mit dem Vorzertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

Rund um das Verwaltungsgebäude sind BEGA Lichtlösungen genutzt worden.

Deckenaufbau-Tiefstrahler mit rotationssysmetrischer Lichtstärkeverteilung unterstreichen den repräsentativen Glanz des Eingangsbereichs des Verwaltungsgebäudes.

Kompakte BEGA LED-Wandleuchten mit Lichtaustritt in zwei Richtungen akzentuieren mit ihren dickwandigen Kristallgläsern die Optik des Gebäudes. Geringe Anschlussleistung und hohe Lebensdauer der LED machen sie zu wirtschaftlichen Leuchten mit sehr langen Wartungsintervallen.

Die BEGA Kompaktscheinwerfer unterstreichen die Wirkung des Gebäudes auf seine Umgebung.

Lichtbauelemente mit symmetrischer Lichtstärkeverteilung helfen, den Personen- und Fahrzeugverkehr zu leiten. Sie entwickeln eine noch größere Aufmerksamkeit als Aufsatzleuchten.

Überrollbare BEGA Bodeneinbauleuchten mit symmetrischer Lichtstärkeverteilung betonen die architektonische Leistung für den RheinEnergie-Komplex.

BEGA Flächenstrahler setzen Einfahrten, Wege sowie Garten- und Landschaftsarchitektur als blendfreie Leuchten in Szene.

Bauherr
Rheinenergie AG

Architekt
NHT & Partner GbR, Frankfurt am Main
Norbert Sinning, Darmstadt

Erstellung
Firmengruppe Max Bögl, Neumarkt

Tragwerksplanung
IDK Kleinjohann, Köln

Planung Gebäudetechnik
Ingenieurbüro Dieter Relles, Euskirchen
BWP Wiegand + Partner, Essen

Fotografie
Stefan Schilling, Köln

Teilen

Verwendete Leuchten