0
0
Merkliste
wurde zur Projektliste hinzugefügt.
×

Schloss Montabaur, Deutschland

Schloss Montabaur, Deutschland

Design- und Tagungshotel in historischem Ambiente


Geschichte, anspruchsvolles Design und modernste Technik eines sehr gefragten Tagungshotels verbinden sich auf Schloss Montabaur im Westerwald zu einem beeindruckenden Ambiente. Hoch über der Stadt Montabaur gelegen, ist das Schloss weithin sichtbar. Es wurde bereits im Jahr 959 erstmals urkundlich erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte diente es unter anderem den Kurfürsten und Erzbischöfen von Trier als Residenz.

Sein heutiges Erscheinungsbild erhielt das Schloss im späten 17. Jahrhundert, als es im Stil des Barocks umgestaltet wurde. Es besteht aus einer Vorburg und einem zweigeschossigen Hauptgebäude, das mit zusammen mit respektablen Flügeln einen großen Innenhof umschließt. Zur Anlage gehören zudem etliche Einzelgebäude.

Heute dient das Schloss Montabaur als innovatives Seminar- und Tagungszentrum inklusive Vier-Sterne-Hotel. Die fast 300 Zimmer sind auf sechs Gästehäuser verteilt, ein hochmodernes Veranstaltungszentrum mit Glaskuppel vervollständigt die Anlage.

BEGA Leuchten spielen bei der Verbindung des anspruchsvollen Designs mit modernster Technik eine wichtige Rolle. Im Außenbereich illuminieren Bodeneinbauleuchten als symmetrische Scheinwerfer die Fassaden und Mauern der historischen Schlossanlagen und prägen so das Ambiente des gefragten Tagungszentrums im historischen Gewand. Einbauleuchten sorgen mit ihrem freistrahlenden Licht für die sichere Ausleuchtung historischer Wege und Treppenanlagen im Schlossbereich. Auf den Zuwegungen zu den Gebäuden ist komfortable Beleuchtung aus geringer Lichtpunkthöhe gefragt. Diese Aufgaben übernehmen die Systempollerleuchten von BEGA. Für das Schloss Montabaur wurden Pollerleuchtenköpfe mit abgeblendetem Licht und 360 Grad Lichtaustritt ausgewählt.

Im Innenbereich des Hotels und Tagungszentrums setzen BEGA Leuchten die Architektur in Szene. Sowohl in den Zimmern als Nachttischleuchten wie auch in den futuristisch gestalteten Fluren als teilweise versenkte Wand- oder Deckenleuchten kommt der Lichtbaustein® von BEGA zum Einsatz. Die Platzierung in Reihen und Gruppen unterstützt das herausragende Design dieser Räume. Quadratische Wandleuchten, teilweise in Nischen versenkt, verleihen den allgemein zugänglichen Räumen des Hotels als „Bausteine des Lichts“ ein ganz eigenes Flair.

Auf den Dachterrassen beleuchten abgeblendete Wandeinbauleuchten den Boden. Sie gewährleisten für die Bereiche vor der Montagefläche eine sichere Wegeführung bei Dunkelheit. Darüber hinaus unterstützen die abgeblendeten Leuchten mit ihrer begrenzten Lichtverteilung die angenehm und betont ruhige Lounge-Wirkung.

Bauherr
Akademie Deutscher Genossenschaften ADG

Architektur
Architekturbüro Graf, Dernbach

Fotografie
Danielle Schwipp, Bannberscheid
BEGA

Teilen

Verwendete Leuchten