wurde zur Projektliste hinzugefügt.
×

Schulhaus am Contiweg, Wien

Schulhaus am Contiweg, Wien

Architektonische Großzügigkeit für neue Schulanlage in Wien


Mit dieser entworfenen Schulanlage entsteht eine neue Generation der Bildungsarchitektur. Blattförmige Öffnungen als wiederkehrendes Gestaltungselement, großzügig angelegte Flächen im Innen- und Außenbereich sowie kommunikationsfördernde Zonen, ergänzt um Rückzugsmöglichkeiten, schaffen ein Umfeld, in dem sich Schüler und Lehrer gleichermaßen wohlfühlen.

Der größzügig angelegte Eingangsbereich schafft einen Raum, in dem sich die Schüler frei bewegen können. Bei Dunkelheit ist die Anlage mit Lichtbauelementen beleuchtet, welche ihr Licht bandförmig in die Breite verteilen. Die Leuchten sind wahlweise mit LED oder für Leuchtstofflampen lieferbar.

Zahlreiche Sitzgelegenheiten machen den Vorplatz auch als Treffpunkt nach Schulschluss attraktiv. In einige Sitzblöcke aus Beton sind Wandeinbauleuchten integriert. Sie setzen durch blendfreies Licht einen Akzent, der die Gesamtbeleuchtung unterstreicht.

Der Innenhof des Schulgeländes beherbergt Bühnen- und Terrassenelemente mit vielen Sitzgelegenheiten. Fensterfronten, die abwechselnd hervortreten, durchbrechen die Strenge der geradlinigen Architektur. BEGA Lichtbauelemente sorgen auch hier für eine flächige Ausleuchtung und überzeugen mit energieeffizienter Technik.

Über den Innenhof führt der Weg zur gebäudenahen Außensportanlage, die in eine Grünanlage übergeht. Zur Orientierung und Strukturierung dienen BEGA Lichtbauelemente. Das Licht sorgt für eine gezielte Ausleuchtung der Zugänge und Laufbahnen und zusätzlich für Sicherheit rund um die Außenanlage.

Bauherr
BIG Bundesimmobiliengesellschaft mbH

Architektur
Atelier Heiss Architekten, Wien

Landschaftsarchitektur
Idealice - Technisches Büro für Landschaftsplanung, Wien

Fotografie
Peter Burgstaller, Wien

Teilen

Verwendete Leuchten