wurde zur Projektliste hinzugefügt.
×

Wohnanlage „52 Grad Nord Berlin“, Deutschland

Wohnanlage „52 Grad Nord Berlin“, Deutschland

Blick auf das Wasser am Rande der Metropole


Unmittelbare Nähe zu Berlins Mitte und zugleich ganz nah am Wasser: Im wasser- und waldreichsten Bezirk der deutschen Hauptstadt bietet ein neues Quartier hohen Wohnkomfort. Der Name „52 Grad Nord“ ist ein Hinweis auf den 52. Breitengrad, auf dem die deutsche Hauptstadt liegt.

Vielfältige Wohntypen, großzügige Grundrisse, verkehrsberuhigte Straßen, ein quartiereigener Kindergarten sowie die dezentrale Erzeugung von Wärme und Strom auf dem Areal sind die Hauptmerkmale des Projektes. Auf etwa 100.000 Quadratmetern Gesamtfläche wurden mehr als 800 Wohneinheiten für mehrere Bauabschnitte geplant: Wohnungen, Penthouses, Reihenhäuser, Haus-in-Haus-Konzepte. Der Blick auf das Element Wasser und die umgebende Natur ist dabei im Quartier „52 Grad Nord“ mit seinen 600 Metern Uferlinie dank der offenen Architektur immer gegeben.

Zum großen Komfort der Wohnanlagen trägt die kluge Strukturierung der verkehrsberuhigten Straßen, des Parkbereichs und der die Wasserflächen umgebenden Wege bei. BEGA Leuchten sorgen für eine abgestimmte Beleuchtung, werten die Außenbereiche optisch noch weiter auf und verstärken das Gefühl der Sicherheit.

In den begrenzenden Mauern der Fußwege sind freistrahlende quadratische Wandeinbauleuchten eingebaut. An den übrigen Wegen, gerade an den Uferlinien, übernehmen kompakte LED-Bodenaufbauleuchten mit bandförmiger Lichtstärkeverteilung aus geringer Lichtpunkthöhe die blendfreie Beleuchtung der Bodenflächen. Wo höhere Lichtpunkthöhen gewünscht sind, werden Pollerleuchten mit einer Höhe von 800 mm eingesetzt, die die horizontalen Flächen bandförmig ausleuchten.

Auf den repräsentativen Plätzen sind BEGA Lichtbauelemente die leuchtenden Gestaltungsmittel. Eine innenliegende Verstelleinrichtung ermöglicht die Einstellbarkeit des optischen Systems zu beiden Seiten der Leuchte. Eine symmetrische Lichtstärkeverteilung mit gleichen Lichtanteilen oder unterschiedliche asymmetrische Lichtstärkeverhältnisse können auf diese Weise auf den Freiflächen erzeugt werden.

Auf den Zuwegungen ermöglichen Aufsatzleuchten mit asymmetrischer Lichtstärkeverteilung die räumlich tiefe Ausleuchtung der Flächen, die neben einer komfortablen Beleuchtung auch dem Sicherheitsaspekt in der Dunkelheit dienen.

Bauherr
BUWOG Group Berlin

Architektur
PA GmbH Pätzold Architekten Berlin
LOVE architecture and urbanism, Graz/Berlin

Teilen

Verwendete Leuchten