wurde zur Projektliste hinzugefügt.
×

Über Licht und Beleuchtung

Über Licht und Beleuchtung

Nachfolgend werden verschiedene Leuchtentypen vorgestellt. Bei allen Modellen stehen zahlreiche Größen- und Leistungsabstufungen zur Verfügung. Mit dieser Vielfalt sind nahezu alle Beleuchtungsaufgaben in der öffentlichen und der privaten Architektur lösbar.


 
 

  • Deckeneinbauleuchten

    Für die Allgemeinbeleuchtung sind Deckeneinbauleuchten besonders gut geeignet. Ihr Licht reicht von breitstreuend bis engbündelnd. Zudem eignen sie sich mit tiefstrahlender Lichtcharakteristik zur Akzentuierung markanter Bereiche wie zum Beispiel von Eingängen, Verkaufspunkten oder zur Inszenierung von Kunstwerken. Diese Leuchten sind ideal für große und hohe Räume. Sie werden direkt in Zwischendecken montiert. Bei Betondecken wird mit eingießbaren Einbaugehäusen gearbeitet. In Verbindung mit Licht- und Gebäudesteuerungssystemen entfalten Deckeneinbauleuchten ihr volles Potential. Durch hohe Schutzarten und moderne LED-Technik werden Wartungsintervalle auf ein Minimum reduziert.

    Deckeneinbauleuchten
    für den Außenbereich
    für den Innenbereich

  • Deckenleuchten

    Deckenleuchten und Deckeneinbauleuchten unterscheiden sich im Wesentlichen durch den Installationsaufwand. Das Einbringen von Einbaugehäusen in eine Betondecke für Deckeneinbauleuchten erfordert frühzeitige planerische Arbeiten. Bereits in der Rohbauphase muss zudem eine Leuchtenauswahl getroffen werden. Das Beleuchtungsverhalten und die Integration in Steuersysteme sind dagegen bei Deckenleuchten identisch mit Deckeneinbauleuchten.

    Deckenleuchten
    für den Außenbereich
    für den Innenbereich

  • Wandeinbauleuchten

    Wandeinbauleuchten gehören genau wie Deckeneinbauleuchten zu langjährigen Baudetails.
    Für die Installation in Mauer- oder Betonwänden muss bereits in der Rohbauphase das Einbringen von Einbaugehäusen eingeplant werden. Bei verputzten Wänden empfehlen wir die Verwendung von Einputzrahmen. Das Licht aus den Wänden kann sehr unterschiedlich sein. Breitstreuende Leuchten dienen der Orientierung. Sie können eher kleiner dimensioniert sein. Leuchten mit gerichtetem Licht werden zur Wege- und Flächenbeleuchtung sowohl im Boden- als auch für den Deckenbereich genutzt. Wandeinbauleuchten sind als fester Bestandteil der Architektur strukturgebend und raumdefinierend. Sie sichern Bereiche, in denen eine erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich ist.
    Da der Leuchtenkörper komplett innerhalb der Wand installiert ist, birgt diese Leuchte keinerlei Unfallgefahr. Daher eignet sie sich für den Einsatz in Unterführungen, Einfahrten, Treppen und Fluren. Eine Integration in die Licht- und Gebäudesteuerung ist ideal.

    Wandeinbauleuchten
    für den Außenbereich
    für den Innenbereich

  • Wandleuchten

    Wandleuchten sind im Innen- und Außenraum gleichermaßen vertreten. Ihr Licht ist freistrahlend, abgeblendet oder gerichtet. Sie beleuchten Flächen vor Gebäuden, Wege im und am Gebäude, Eingangsbereiche, Flure und Treppenhäuser. Wandleuchten strukturieren und akzentuieren Wandflächen. Sie können einzeln oder in Reihen oder als Gruppe angeordnet werden. Dieser Leuchtentyp ist ideal für den Einsatz als Sicherheitsbeleuchtung.
    Der Installationsaufwand bei Wandleuchten fällt deutlich geringer aus als bei Wandeinbauleuchten.

    Wandleuchten
    für den Außenbereich
    für den Innenbereich

  • Pendelleuchten

    Das Einsatzgebiet von Pendelleuchten ist weitreichend. Sie sind zum Beispiel in Sälen oder in sakralen Räumen für die Allgemeinbeleuchtung, oft mit freistrahlendem Licht, zu finden. Bei sehr hohen Räumen, in denen die Beleuchtung der Deckenflächen keine Rolle spielt, kommen Pendelleuchten mit tiefstrahlender Lichtcharakteristik zum Einsatz. Eine Gruppen- oder Reihenanordnung kleinerer Pendelleuchten strukturiert den Raum in überschaubare Zonen. Hier ist das Licht häufig nach unten gerichtet und wird als Funktionsbeleuchtung eingesetzt. Pendelleuchten sind Gestaltungselemente, deren Form und Beschaffenheit oft über die reine Funktionalität hinausgehen.

    Pendelleuchten
    für den Außenbereich
    für den Innenbereich

  • Bodeneinbauleuchten

    Diese Leuchten bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Auf Grund ihrer robusten Bauweise sind Bodeneinbauleuchten vielfach im öffentlichen Raum zu finden. Alle Lichtcharakteristika sind mit Licht aus dem Boden möglich – vom Orientierungslicht bis zum einstellbaren Scheinwerfer. Eine sehr hohe Schutzart, IP 68, bietet die Option, die Leuchten dauerhaft einer Überflutung auszusetzen. Bis zu 10 m Wassersäule sind dabei erreichbar.
    Die Leuchtenkonstruktion aus Edelstahl und Edelstahlguss ist so robust, dass ein Überrollen der Leuchten mit luftgefüllten Reifen möglich ist. Die Druckbelastung kann bis zu 5000 kg erreichen. Durch den Einsatz zeitgemäßer LED-Technik reduzieren sich die Wartungsintervalle auf ein Minimum.

    Für eckige Bodeneinbauleuchten gelten vergleichbare Eigenschaften und Verwendungszwecke wie bei runden Bodeneinbauleuchten. Je nach Bauart sind auch hier Druckbelastungen bis zu 5000 kg möglich.
    Die lineare Form der Leuchten ist ideal für die flächige Beleuchtung von Fassaden oder Werbeflächen. Die eckige Bauform bietet die Möglichkeit, die Leuchten auch in größeren Abmessungen herzustellen. So werden Größen von bis zu 1000 x 1000 mm konstruiert, welche mit 1000 kg belastbar sind. Ihre Schutzart von IP 68 hält einer dauernden Überflutung mit bis zu 10 m Wassersäule stand. Solche Leuchten strukturieren und gliedern Wege und Plätze. Bei der Anordnung in Gruppen und Reihen entstehen spektakuläre Lichtszenen. Selbstverständlich ist die Einbindung in eine Lichtsteuerung realisierbar.

    Wir empfehlen Bodeneinbauscheinwerfer für die Beleuchtung vertikaler Flächen zur Inszenierung von Bauwerken, Architekturdetails, Skulpturen oder Bäumen und Sträuchern. Auch die Beleuchtung von Hinweisschildern und Werbeflächen ist aus dem Boden heraus ohne störende Leuchtkörper möglich. Bodeneinbauleuchten sind über ein Gebäudemanagementsystem steuerbar.

  • Scheinwerfer

    Scheinwerfer gibt es in zahlreichen Leistungs- und Größenabstufungen. Dieser Leuchtentyp ist flexibel in der Installation und vielseitig einsetzbar. Scheinwerfer dienen der Inszenierung von Architektur und von Landschaftselementen. Als Ergänzung einer bestehenden Beleuchtungsanlage ist eine nachträgliche Installation einfach zu realisieren. Auf Grund der vielseitigen Befestigungsmöglichkeiten werden Scheinwerfer auf Masten, an Fassaden, auf Dächern oder auf dem Boden eingesetzt. Das Licht kann individuell durch Streuscheiben, Raster, Blenden und Farbscheiben den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden. Auch diese Leuchten können in ein Licht- und Gebäudemanagementsystem eingebunden werden.

    Scheinwerfer
    für den Außenbereich

  • Unterwasserleuchten

    Diese Leuchten sind extremen Bedingungen ausgesetzt. Temperaturschwankungen und der dauerhafte Betrieb unter Wasser stellen besondere Anforderungen an Konstruktion und Material. Unterwasserleuchten kommen in Schwimmbädern, Wasserspielen und Teichen zum Einsatz. Zeitgemäße LED-Technik macht diese Leuchten extrem wartungsarm. Über eine Lichtsteuerung sind Farbeffekte möglich, die sich insbesondere in Spa- und Wellnessbereichen großer Beliebtheit erfreuen. Die Lichtleistung einiger Modelle reicht aus, um mit diesen Leuchten aus dem Wasser heraus Skulpturen, Fassadenelemente und Gebäude zu illuminieren.

    Unterwasserleuchten
    für den Außenbereich

  • Pollerleuchten

    Diese Leuchten begleiten Wege und definieren Flächen. Räume werden strukturiert. Ihr Licht reicht von freistrahlend bis gerichtet-bandförmig. Oft wird die Lichtgrafik auf der Bodenfläche als Gestaltungselement eingesetzt. Im öffentlichen Raum ist für diesen Leuchtentyp eine besondere Robustheit gefordert. Ideal ist bei Pollerleuchten eine grafische und klare Formensprache, die mit der umliegenden Architektur harmoniert. Die Integration in ein Licht- und Gebäudesystem ist für diese Leuchten empfehlenswert. In Pollerleuchten lassen sich zusätzlich Scheinwerfer, Steckdosen sowie Passivinfrarotsensoren und Notlichter integrieren.

    Pollerleuchten
    für den Außenbereich

  • Garten- und Wegleuchten

    Garten- und Wegeleuchten ergänzen die Gartenarchitektur. Je nach Einsatzzweck stehen unterschiedliche Lichtstärkeverteilungen zur Auswahl. Sie geben Orientierung in Laufzonen oder akzentuieren Beete und Terrassen. Sie sind ortsfest oder ortsveränderlich, abhängig vom gewünschten Einsatzort.

    Garten- und Wegleuchten
    für den Außenbereich

  • Lichtbauelemente

    Diese Leuchten sind Gestaltungsmittel in der Architektur. Ihre grafische Form integriert sich in die Architektur und kann diese noch unterstützen. Besonders zur Strukturierung von Flächen eignen sich Lichtbauelemente. Ihre Charakteristika reichen von freistrahlender bis hin zu asymmetrisch-bandförmiger Lichtstärkeverteilung. Lichtbauelemente erfüllen Normen für die Straßen-, Wege- und Platzbeleuchtung.
    Zur Ergänzung von Lichtbauelementen sind Pollerleuchten mit vergleichbaren Gestaltungsmerkmalen versehen, um ein harmonisches Gesamtensemble in der Architekturbeleuchtung zu ermöglichen. Die Einbindung in eine Licht- und Gebäudesteuerung ist empfehlenswert.

    Lichtbauelemente
    für den Außenbereich

  • Mastaufsatzleuchten

    Mastaufsatzleuchten verfügen über ein großes Leistungsspektrum. Gerade für die Beleuchtung von Straßen und Plätzen eignen sie sich ideal. Dieser Leuchtentyp ermöglicht die Gliederung und Strukturierung von Außenräumen. Die Lichtstärkeverteilung ist symmetrisch oder asymmetrisch, oft auch einstellbar. Am häufigsten sind Mastaufsatzleuchten an Straßen und Wegen zu finden. Bei diesen Leuchten ist die Lichtstärkeverteilung bandförmig, um eine optimale Beleuchtung der Nutzflächen zu gewährleisten.
    Der Sicherheitsaspekt spielt bei der Straßenbeleuchtung eine große Rolle. Daher gelten hier Normen bezüglich Beleuchtungsstärke und Gleichmäßigkeit. Mastaufsatzleuchten sind meistens in Reihen oder Gruppen angeordnet. Über eine Lichtsteuerung kann ein wirtschaftlicher Betrieb sichergestellt werden. Die LED-Technik minimiert den Wartungsaufwand und sichert langjährige Betriebszeiten solcher Beleuchtungsanlagen.

    Mastaufsatzleuchten
    für den Außenbereich