Referenzen

Schloss Versailles

Gleichmäßige Beleuchtung mit imposanter Fernwirkung
Eine der größten Palastanlagen Europas und zugleich eines der geschichtsträchtigsten Bauwerke des Kontinents entfacht einen ganz besonderen Zauber weit über Frankreich hinaus.

Schloss Versailles mit einer maximalen Ausdehnung von mehr als einem halben Kilometer auch bei Dunkelheit eine erhabene Fernwirkung zu verschaffen, das ist das Ziel der Lichtplanung für den Barockbau.

Das UNESCO-Weltkulturerbe war bis zum 19. Jahrhundert Vorbild für unzählige Schlossbauten. Zur würdigen Inszenierung tragen besondere LED-Bodeneinbauleuchten von BEGA bei. Zwei nahezu identische Leuchten, die von außen kaum zu unterscheiden sind und ein harmonisches Gesamtbild ermöglichen, übernehmen sehr unterschiedliche Beleuchtungsaufgaben am Schloss und in den Parkanlagen.

Eingebettet in die Lichtinszenierungen der weitläufigen Parkanlagen mit ihren Skulpturen und Bepflanzungen sind diese Bodeneinbauscheinwerfer in einer Sonderanfertigung.
Mit speziellen Reflektoren und daraus resultierender engbündelnder Lichtstärkeverteilung werden die Details zahlreicher Skulpturen inszeniert und fügen die Statuen auf diese Weise gefühlvoll in den Kontext der Gartenanlagen und der kunstvoll beschnittenen Pflanzen ein.


Auftraggeber:
Château de Versailles Spectacles (CVS)

Lichtgestaltung:
LEA – Laurent Fachard, Lyon

Licht- und Elektrotechnik:
Laurent Fachard & Joseph Frey – Les Éclairagistes Associés