Wohnhaus, Münster

Wohnhaus, Münster
Wohnhaus, Münster
Wohnhaus, Münster
Wohnhaus, Münster

Wohnhaus, Münster

Noble Appartements in der Universitätsstadt Münster


Wo einst ein massiver Befestigungsring das historische Münster schützte, verläuft heute die von Linden gesäumte Promenade – ein autofreier, viereinhalb Kilometer langer Schnellweg für die unzähligen Fahrräder der Stadt, der gleichzeitig die Trennung zwischen Altstadt und den übrigen Stadtteilen markiert. An zehn Punkten wird die Promenade von Straßen gekreuzt; immer dort, wo sich früher die Stadttore befanden. Wie am Hörstertor in Nordwesten. An diesem geschichtsträchtigen Ort entstand ein attraktiver sechsgeschossiger Neubau, dessen architektonische Strahlkraft von BEGA Leuchten untermalt wird.

Der Komplex umfasst insgesamt 15 Wohneinheiten mit einer Gesamtfläche von 1350 Quadratmetern. Appartements, die der immer weiter steigenden Nachfrage nach hochwertigem Wohnraum für die mehr als 50.000 Studierenden der Stadt gerecht werden. Eine klar gerasterte Klinkerfassade und großzügige Fensterflächen geben der Architektur des Neubaus ihren Charakter, der sich wie ein angenehmer Nachbar in ruhige Umgebung integriert.

Die großen Fenster lassen das Tageslicht von außen in die Appartements strömen, von innen ermöglichen sie einen beeindruckenden Blick auf einige der pittoresken Bauten Münsters. Zwischen den Fenstern sind BEGA Wandleuchten installiert. Tagsüber fügen sie sich unscheinbar ins Bild ein, lassen die Architektur für sich sprechen und wirken. Ab Anbruch der Dämmerung allerdings entfalten sie ihre volle Wirkung: Effektvoll zwischen den Fenstern arrangiert, unterstreichen sie die Symmetrie des Baus und erzeugen spielerisch Lichtgrafiken. Dies gelingt durch präzise Silikonlinsen mit verschiedenen Ausstrahlwinkeln, die mit ihrer besonders geringen Ausladung neue Möglichkeiten eröffnen, Wände und Fassaden zu akzentuieren. Zudem sind die Wandleuchten besonders langlebig und wirtschaftlich.

Auf den Balkonen sorgen abgeblendete BEGA Wandfluter für eine angenehme Lichtatmosphäre und hohen Sehkomfort. Präzise Reflektoren im Inneren der Leuchtengehäuse lenken das Licht der LEDs blendfrei auf die Wandflächen, an denen die kompakten Leuchten befestigt sind.

BEGA Deckeneinbau-Tiefstrahler betonen eines der markantesten Merkmale des Neubaus: den PKW-Aufzug, über den die Bewohner die 13 Stellplätze in der Tiefgarage erreichen. Von oben herab werfen sie ihr Licht auf den charakteristischen, mit prägnanten Messingtafeln verstärkten Eingangsbereich. Die Deckeneinbauleuchten zeichnen sich durch ein sehr breites Spektrum an Lichtstärkeverteilungen aus und reihen sich mit ihren grafitfarbenen Abschlussringen stilvoll in die Optik ein. Die seitliche Fläche der Einfahrt wird von kompakten BEGA Auslegerscheinwerfern beleuchtet. Mit ihrem hocheffizienten Reflektor sind die besonders ökonomischen Leuchten auch für den Dauereinsatz geeignet.

Architektur
Andreas Heupel Architekten BDA, Münster

Teilen

Verwendete Leuchten